22. Februar 2022

Kurven - Kloster - Christusstatue - Sant Salvador (Mallorca)

Update: 22.02.2022

Im Südosten der Insel zwischen Felanitx und Portocolom befindet sich das Santuari Sant Salvador. Es ist nicht nur ein interessantes Areal, sondern bietet auch besondere Aussichten. Und auch die Anfahrt bietet und erfordert Weitsicht.

Fast bei jedem Mallorca-Besuch mache ich mich auf den Weg zum Kloster. Irgendwie hat dieser Ort etwas Besonderes. Nach dem Abbiegen von der MA 4010 wird die Straße etwas schmaler, aber bald folgen dazu noch ordentliche Kurven. Hier sollte man sehr achtsam fahren, da auf dieser Strecke auch ganz viele Radfahrer unterwegs sein können. Und natürlich auch Gegenverkehr in Form von Autos - es gibt nur diesen einen Zuweg zum Kloster.


Oben angekommen auf dem Puig de Sant Salvador, findet man einen großen Parkplatz vor. Und dann ist man eigentlich auch schon mittendrin in der Schönheit von Kloster, Monument und Aussicht.

Der erste Weg führt mich stets zum Monument "Cristo Rei". Früher befand sich hinter dem Monument eine Münzpresse, die ich oft besucht habe. Kurioserweise besitze ich dennoch keine Münze von diesem Ort, denn die Presse war stets entweder verstopft, außer Betrieb oder abgesperrt. Im Jahr 2022 stellte ich nun fest: Sie ist weg!

Das Monument an sich ist gigantisch. Es führen Stufen hinauf und man kann drumherum laufen und hat eine fantastische Aussicht! Es ist 37 Meter hoch, wurde 1934 errichtet und zeigt eine Christusfigur.

 

Geht man nun vom Monument über den Parkplatz zur gegenüberliegenden Seite, gelangt man zum Gebäude des ehemaligen Klosters, welches wohl im 14. Jahrhundert gegründet wurde. Auch gibt es eine kleine Kirche, welche wirklich schön ist und wohl aus dem 18. Jahrhundert stammt.. Weiterhin gibt es hier einen alten Brunnen und wieder schöne Aussichten.

 

In den Mauern des alten Klosters findet sich auch ein Restaurant mit einem großen Freisitz und wie sollte es anderes sein - auch hier wieder mit Aussicht! Man kann hier auch in ehemaligen Mönchszellen übernachten. Link zur Website wie immer unterm Blog.



Zwischen Monument und Kloster gibt es auch Gelegenheit für ein Picknick. Hier ist ein großer Picknickplatz eingerichtet. Die Einheimischen Familien nutzen solche Plätze an den Wochenende rege. Aber unter Woche könnt ihr hier in Ruhe entspannen.



Man kann vom Hof des Klosters aus auf einen gegenüberliegenden Hügel blicken, wo man ein riesiges Steinkreuz entdeckt. Das Steinkreuz "Es Picot" wurde 1957 errichtet.


Das Kreuz ist zu Fuß erreichbar. Eine Parkmöglichkeit in der Nähe gibt es auf der MA 4011 nach ca. 4,8 Kilometern in Richtung Kloster. Standort-Link unterm Blog. Von hier aus kann man einen kurzen etwas steilen Serpentinenweg zu Fuß bis zum Kreuz laufen. Es lohnt sich wirklich, hier einen Stopp zu machen, denn oben angekommen hat man eine tolle Aussicht und das Kreuz an sich ist auch sehenswert.



 


Wenn ihr in der Region von Felanitx unterwegs sein, macht Euch auf den Weg hoch zum Kloster. Es lohnt sich wirklich. Ich mag diesen Ort sehr und es zieht mich immer wieder dorthin. Auch wenn ich nicht so gern die engen Serpentinen über 7 Kilometer fahre, wenn ich oben angekommen bin, hat dieser Ort was Magisches.

Parkplatz Kloster: GoogleMapsLink

Parken am Kreuz: GoogleMapsLink

Gastro: ja, vorhanden

Toiletten: in der Gastronomie

Barrierefreiheit: Parkplatz und Klosterhof sowie Freisitz

Petit Hotel Hostatgeria Sant Salvador: Website

Blogstones by hugolienchen.de - ausgelegt am 21.02.2022





2 Kommentare:

  1. Weiß jemand, ob das Restaurant im Kloster noch auf hat?
    Nicht das Hotel - Restaurant links neben dem Kloster

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst sicher die Bar San Salvador... keine Ahnung, ob die offen haben im Moment... Leider auch bei Google nix zu finden.

      Löschen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.