19. März 2022

Historische Schönheit im Norden - Alcudia (Mallorca)

Im Norden der Insel Mallorca liegt am Beginn einer Inselzunge zwischen der Bucht von Pollenca und der Bucht von Alcudia die Stadt Alcudia. Von Palma de Mallorca aus fahrt ihr etwa 60 Kilometer mit dem Auto, von Cala Millor aus etwa 47 Kilometer. Alcudia hat etwa 20.000 Einwohner. Das Highlight der Stadt ist der historische Altstadtkern und die zum Teil noch gut erhaltene Stadtmauer. Bereits seit 2000 vor Christus ist Alcudia besiedelt.

Im Jahre 1362 wurde die Stadtmauer fertiggestellt und heute noch sind auch zwei der alten Stadttore erhalten. Zum einen das Porta de Sant Sebastia (auch Porta de Mallorca genannt) und zum anderen das Porta del Moll. Beide Stadttore haben zinnenförmige Türme recht und links und in der Mitte einen für das Bauwerk relativ kleinen Durchgang. Im Porta del Moll hab ich einen BlogStone by hugolienchen abgelegt.




In der Altstadt laden viele kleine Läden mit Handwerkskunst und Souvenirs zum Shoppen ein. Es gibt auch reichlich Cafés und Restaurants. Aber einfach nur zum schlendern ist die Altstadt mit ihren Gassen, Orangenbäumen und den Wegen entlang der Stadtmauer ein perfekter Ort für Entspannung.






Alcudia hat mehrere Kirchen. Die markanteste ist wohl die Esglesia de Sant Jaume. Diese Pfarrkirche im neugotischen Stil stammt aus dem Jahr 1893. Vor der Kirche lädt ein kleiner Platz mit Bänken im Schatten der Stadtmauer zum Verweilen ein. Auch hier haben wir einen BlogStone by hugolienchen direkt neben dem Eingang zur Kirch am Mauerwerk dagelassen.



Außerhalb der Altstadtmauern befindet sich die Ausgrabung Ruines Romanes de Pollentia. Hier werden immer wieder Grabungen rund um ein römisches Forum mit Theater und Wohnviertel durchgeführt. Die Funde stammen aus der Zeit ca. 100 vor Christus. Das Areal ist ebenfalls nahe der Altstadt gelegen, so dass sich hier ein Abstecher gleich zu Fuß lohnt.

Ebenfalls außerhalb der Altstadtmauern befindet sich meine Empfehlung, falls ihr Appetit auf einen Burger oder einfach nur Tapas habt. Wir haben im Bistro "Fusion" mit Blick auf das Porta del Moll wirklich sehr gut und preiswert gespeist. Die Tapas waren prima und der Burger war perfekt. Die Bedienung flink und freundlich.



Nur etwa 1,5 Kilometer von der Altstadt von Alcudia entfernt befindet sich Port de Alcudia. Hier lässt es sich gut am Hafen schlendern und ein Eis essen. Auch geht es hier wesentlich lebhafter zu als in der Altstadt. Es gibt einen großen Parkplatz, auf dem man zuweilen selbst im Winter keinen Stellplatz findet. Port de Alcudia ist ein typisches  und beliebtes Touristenzentrum, welches sich kilometerlang am Strand entlang gen Süden zieht. Mit der historischen Altstadt hat es nur einen Teil des Namens gemeinsam.



Parken Altstadt: GoogleMaps oder GoogleMaps

Bistro Fusion: GoogleMaps

Parken Port de Alcudia: GoogleMaps





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.