8. April 2022

Der letzte Zug ist lange abgefahren - LostPlace


Update: April 2022

In Zwenkau, im Landkreis Leipzig, ist der letzte Zug tatsächlich schon lange Zeit abgefahren. Bis zum Jahre 1966 gab es hier einen Gleisanschluss und es fuhren Personenzüge. Sie hielten am Zwenkauer Bahnhof und bedienten die Strecke Gaschwitz – Meuselwitz.

Das ehemalige Bahngelände war inklusive der Gleise bis nach der Wende noch vorhanden, aber stillgelegt. Irgendwann wurden die Gleise abgebaut. Das Bahnhofsgebäude wurde von 2006 bis 2009 zu Wohnraum umgebaut. Einzig das Schild am Haus deutet noch darauf hin, dass hier früher Menschen in Züge ein- und ausstiegen.


Das so ziemlich letzte Überbleibsel der „Bahnzeit“ in Zwenkau ist ein Gebäude, welches am ehemaligen Gleisbett und in der Nähe des alten Bahnhofs steht. Welche Funktion es einmal hatte, ist mir nicht bekannt und ich konnte es bislang auch noch nicht herausfinden. In der Zeit um 2006 herum wurde das Gebäude am Wochenende ab und zu für die legendären „Bahnhof-Parties“ genutzt. Ich hab keine Ahnung, ob das damals legale Veranstaltungen waren oder nicht. Fakt ist, es war eine coole Location, es gab gute Musik und auch reichlich Alkohol war im Spiel. Irgendwann fand jedoch auch sowas in dem Gebäude nicht mehr statt und es stand einfach leer und verfiel immer weiter.



Zuletzt haben ein paar Kinder und Jugendliche in diesem Haus ihre Freizeit – wie auch immer – gestaltet. Man hörte manchmal Geräusche aus dem Gebäude. Die Sperrmüllablagerungen an der hinteren Rampe wuchsen stetig. Barhocker, Mülltonnen und alte Couches wurden dorthin verbracht.





Ab und zu sah man auch an der Eingangstreppe die Kids rumsitzen. Im August 2021 gab es dann einen Feuerwehreinsatz, da wohl Teile des Mülls in Brand gesetzt worden waren. Seitdem ist am und im Gebäude eigentlich ziemlich gar nix mehr los.






Das Gelände und auch das Gebäude selbst sind ungesichert. Allerdings sollte man im Inneren vorsichtig sein, denn teilweise sind Löcher in der Zwischendecke und auch im Fußboden gibt es große Löcher in der Holz-Dielung.



Anfang 2022 begann man, das Gestrüpp auf dem Gelände ringsum zu entfernen und das alte Gemäuer trat nochmal richtig hervor. Aber auch im Gebäude tut sich etwas. Es schaut aus, als ob es beräumt wird. Zumindest steht kaum noch was darin herum. Man könnte glauben, es wird auf seinen Abriss vorbereitet. Tatsächlich soll auf dem Areal wohl Wohnraum entstehen.

Die Fotos sind überwiegend aus 2021. Das Video von April 2022.