22. März 2022

Hafenidylle - Port de Cala Figuera (Mallorca)


Cala Figuera ist ein kleiner Hafenort mit etwa 770 Einwohnern im Südosten von Mallorca. Übersetzt heißt der Ortsname "Feigen-Bucht".  Die erste Erwähnung des Ortes gab es wohl im Jahr 1306. Die nächstgelegene Stadt ist Santanyi. Von der Inselhauptstadt Palma de Mallorca liegt Cala Figuera etwa 50 Kilometer entfernt. Der Ort verfügt über einen wirklich idyllischen Hafen, der einen Besuch auf jeden Fall lohnt.

Port de Cala Figuera liegt in einer fjordähnlichen Bucht. Die Bucht teilt sich in zwei Wasserarme. Am unteren Wasserarm sind die historischen Fischerhäuser und Bootsgaragen zu finden. Es handelt sich bei dem Hafen um einen natürlichen Hafen. Hauptsächlich ist es ein Fischereihafen und hier laufen auch regelmäßig noch die Fischerbote aus und bringen ihre Fänge an Land.





Touristisch gesehen hat Cala Figuera wohl die besten Zeiten schon hinter sich. Vermutlich ist man hier aber gut aufgehoben, wenn man nicht die riesigen Bettenburgen um sich haben möchte und alles etwas ruhiger angehen lassen will. Es gibt im Ort einige Hotels und Anbieter von Unterkünften. Auch die Infrastruktur ist gut angelegt mit Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Für einen Tagesauflug bietet sich der Hafen auf jeden Fall an. Wenn man einen Parkplatz gefunden hat, welcher noch am ehesten auf der Zufahrtsstraße zum Hafen zu finden ist, kann man den gesamten Hafen umlaufen. Man läuft direkt an den Bootsgaragen entlang und muss ab und an auch mal den Kopf an Felsvorsprüngen einziehen. Die alten Häuser mit ihren teils steilen Treppen sind schön anzusehen.






Wenn man den unteren Wasserarm komplett umlaufen hat, kann man eine Treppe nach oben gehen und dort geht ein Weg hinüber zum oberen Wasserarm. Von hier könnt ihr einen schönen Blick auf die Bucht genießen.


Von der Hafenrunde zurückgekehrt, könnt ihr noch linkerhand in den Ort abbiegen. Dort findet ihr Restaurants und Bars.

Ein BlogStone by hugolienchen wurde an der Bank bevor man Kehre zum Hafen runtergeht abgelegt. Vielleicht findet ihn jemand, wenn er noch nicht vom Grün auf der Mauer überwachsen ist (rechtes Bild).


Wenn ihr in Cala Figuera seid, bietet sich auch gleich ein Besuch zum nahegelegenen Es Pontas an. Dazu gibt es einen separaten Blog unter "Das Felsentor & der Frieden in Europa - Es Pontas". Ihr könnt von Cala Figuera aus wandern auf etwa 4 Kilometern oder Strecke mit dem Auto auf 5 Kilometern zurücklegen.

Parken: in der Straße zum Hafen - GoogleMaps





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.