18. Dezember 2021

Burg Lauenstein - Bayerns nördlichste Burg

Ganz im Norden von Bayern oder besser gesagt in Franken liegt im Landkreis Kronach die Höhenburg Lauenstein. Sie befindet sich auf einer Höhe von 550 m ü. NN.

Ihren Ursprung hat die Burg im 12. Jahrhundert und wurde über die Jahre von verschiedenen Grafen und Rittern im Besitz gehalten. Später ging die Burg in bürgerlichen Besitz über. Im zweiten Weltkrieg befand sich in der Burg eine Dienststelle des militärischen Geheimdienstes. Seit 1962 ist sie im Besitz des Freistaates Bayern. Heute findet man hier ein Museum mit verschiedenen Ausstellungen.

Die Burg besteht aus mehreren unterschiedlichen Gebäudeteilen und Türmen, welche vom 12. bis zum 15. Jh. erbaut sind. Architektonisch ist das schon recht spannend.

Geöffnet ist die Burg im Außenbereich immer und kann dort auch ohne Eintritt zu zahlen bestaunt werden. Wer das Innere und das Museum besuchen möchte, sollte den Montag meiden - da ist wie in Vielen Museen in Deutschland nämlich Schließtag. Weitere Infos zum Besuch der Burg und des Museums auf der Website (Link weiter unten).



Direkt unten am Parkplatz gibt es zum einen das Gasthaus Goldener Löwe und dann auch noch die Frankenwald Confiserie für die Windbeutel-Fans. Das Gasthaus Goldener Löwe ist eines der ältesten Gebäude in Lauenstein und ist sehr rustikal eingerichtet.


Anfahrt/Parken: GoogleMapsLink (vom Parkplatz bis zur Burg etwa 300 m)

Website: Link

Eintritt Museum: 4,50 Euro Erw. (Stand 2021)

Barrierefreiheit: nein

Gastro: unterhalb der Burg Gasthaus Goldener Löwe und Frankenwald Confiserie (Öffnungszeiten vorher bei Google checken)

:::::::::::::::::::::::::::::::::

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.