12. Dezember 2021

Gottverlassen & Verfallen - Nikolaikirche Zeitz (LostPlace)


Heute leider nur noch eine Ruine. Aber sie strahlt trotzdem noch eine gewisse Faszination aus: Die Nikolaikirche in Zeitz. Ich hab diese entweihte Kirche besucht und möchte Euch mitnehmen auf meine Rundgang durch diesen Lost Place.

Im Jahr 1891 wurde die evangelische Kirche St. Nikolai in Zeitz geweiht. Baumeister war Karl Memminger. Die Kirche wurde im Stile des Historismus und der Neogotik erbaut. Die Dachkonstruktion besteht aus einem Kreuzrippen- und Sterngewölbe.



Doch das Gotteshaus war auf Sand gebaut. Immer wieder gab es statische Probleme, so dass die Kirche seit den 1970er Jahren nicht mehr genutzt wurde. Zu Beginn der 1980er Jahre wurde sie dann von der Kirchgemeinde aufgegeben. Im Jahr 1998 schlug ein Blitz im Turm ein, ein Teil des Daches brannte und stürzte ein. Seitdem fristet die Kirche ihr Dasein als Ruine.






Die Kirchen-Ruine ist halbwegs frei zugänglich. Ok, es gab da mal einen Zaun - aber auch da wächst grad Gras drüber ;-)  Sowohl im Außengelände als auch an den Außenwänden macht sich Efeu breit und klettert überall hin. Es gibt auch mind. zwei größere Bodenlöcher im Außengelände - also Vorsicht!




Im Inneren kann man die Dach-Architektur noch sehr gut erkennen. Auch die Säulen stehen noch. Die Treppen sind ziemlich zerstört und auf den Weg in den Keller mag man sich nicht wirklich machen. Allerdings gibt es ein paar recht gelungene Graffiti an den Wänden. Die betende Frau ist ein echtes Kunstwerk - sie passt so perfekt an diesen Platz. Man könnte meinen, sie bete gegen den weiteren Einfall des Daches - denn genau auf das marode Dach in einem Nebenraum richtet sich ihr Blick.








Außer den Graffiti und den Resten der Architektur gibt es in der Kirche auch nicht mehr viel zu sehen. Mobiliar ist gar keines mehr vorhanden - nicht mal Bodenbelag in irgendeiner Form. An den Wänden ist noch etwas Platz - vielleicht kommt noch das ein oder andere Kunstwerk hinzu.






Koordinaten, Parkmöglichkeiten und Gastroempfehlungen gibt es hier unter dem Blog nicht. Wer sich sich wirklich dafür interessiert, findet es auch so. Und ich möchte für solche Orte nicht noch touristische Werbung machen - es sollen bitte nur die Leute dahingehen, die sich wirklich für solche Lost Places interessieren.

Lasst mit dem Video nochmal die Bilder auf Euch wirken...








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.