4. Januar 2022

Bierkeller wie damals - Historische Kellergasse Unterhaid (Franken)

Im Örtchen Unterhaid in Franken in der Nähe von Bamberg kann man noch eine historische Kellergasse bestaunen. Kellergassen haben ihren Ursprung im 18. Jahrhundert und wurden bevorzugt in der Nähe von Brauereien errichtet. Aber auch Rüben und Kartoffeln wurden darin eingelagert.



Meist sind Kellergassen an Hängen von Hügeln oder Bergen gelegen und in Franken recht häufig vorkommend. Es wurden Gänge in die Erde gehauen und es entstanden diese Felsenkeller. Diese boten dann auch im Sommer kühle Temperaturen, so dass man gut Bier einlagern konnte. Gerade mit der Umstellung auf das Brauen von untergärigen Bieren spielte die Kühling eine große Rolle - immerhin konnte man diese Biere hier dann gut 10 Monate lagern.




Die Unterhaider Kellergasse ist 165 Meter lang und in einem fast ursprünglichen Zustand. Viele der 29 Keller werden heute noch genutzt - einer dient Fledermäusen als Quartier. Von Mai bis September gibt es  im Sommerkeller auch heute noch einen Bierausschank. Früher traf man sich im Sommerkeller und genoss im schattigen Keller ein kühles Bier. Anfang des 19. Jahrhunderts baute man in die Kellergasse auch noch eine Kegelbahn. Dies machte die Gasse dann zu einem perfekten Ort für geselliges Beisammensein.


alte Kegelbahn mit Infotafeln


Aber Vorsicht: Wenn ein Gewitter aufzieht, sollte man schnell austrinken - dann muss man nämlich raus aus der Kellergasse.


Besonders interessant macht einen Spaziergang durch die Kellergasse die Möglichkeit, hier per Audioguide interessante Infos zu erhalten. In der Nähe vom Parkplatz und dann auch nochmal etwa auf der Mitte der Gasse stehen Schilder mit einen QR-Code. Diese scannt man mit dem Smartphone und schon erfährt man alles Wissenswerte.


Ganz in der Nähe - quasi um die Ecke - befinden sich auch Weinberge. Ein weiträumigerer Spaziergang lohnt hier also, um die Landschaft zu genießen.


Besichtigt werden kann die Kellergasse rund um die Uhr zu jeder Jahreszeit. Im Sommer ist es mit geöffnetem Bierausschank aber sicherlich am schönsten, hier zu verweilen.



Parken: GoogleMapsLink (gebührenfrei)

Gastro: von Mai bis September

Toiletten: wenn Gastro offen

Barrierefreiheit: nein (sehr holpriger Untergrund)

Schild vor Ort - Stand Dez. 2021

:::::::::::::::::::::::::::::::::

1 Kommentar:

  1. Liebe Grit,

    habe deinen Beitrag auf Facebook gefunden und bin gleich mal zu deinem Blog rüber. Die Kelelr kannte ich noch gar nicht, dabei bin ich viel in der Gegend unterwegs. Ist gleich für den Sommer vorgemerkt!

    Liebe Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.