27. Februar 2022

Wandern am Lost Place - Porphyrlehrpfad Rochlitzer Berg


Der Rochlitzer Berg befindet sich in Sachsen im Landkreis Mittelsachsen. Hier gibt es ein tolles Wandergebiet, welches bestens für Familien mit Kindern geeignet ist. Kommt mit auf eine Rundwanderung auf dem Porphyrlehrpfad mit Lost-Place-Feeling!

Porphyr ist ein vulkanisches Gestein mit rötlichem Aussehen und findet sich am Rochlitzer Berg. Bereits seit 1585 wird bei Rochlitz Porphyr abgebaut und auch heute noch holt ein kleiner ortsansässiger Betrieb das Gestein zur Weiterverarbeitung vom Berg.

Auf der Wanderung des Porphyrlehrpfades gibt es die alten - nicht mehr in Betrieb befindlichen - Steinbrüche zu besichtigen. Ebenfalls zu sehen sind Reste von alten Gebäuden. Der Lehrpfad hat eine Länge von etwa 2,7 Kilometern. Auf nachfolgendem Bild ist unser Wandergebiet pink eingekreist. Da sieht man erstmal, welches Wanderpotential in der Region rund um den Porphyr noch steckt.

Es finden sich regelmäßig Wegweiser und Schilder, auf denen ein Hinweis zu finden ist, was hier einmal war bzw. welche Ruine man grad sieht. Es gibt aber auch Gebäude, welche saniert wurden oder derzeit in Restaurierung sind.





Die Wanderung geht bergauf und bergab, aber nicht so steil, dass es nicht für untrainierte Menschen zu schaffen wäre. Hier kommt man eigentlich nicht so wirklich außer Puste. Festes Schuhwerk sollte aber getragen werden, da gerade nach Regenfällen der Boden stellenweise sehr schlammig sein kann und der Weg auch nicht immer eben ist - Steine und Wurzeln gehören eben auch zur Natur.

Zu sehen gibt es während der Runde reichlich Steinbrüche mit tiefen Felsschluchten, Aussichtspunkte und hier und da auch noch altes Gerät aus Steinbruchzeiten. Auch alte Gebäude sind reichlich vorhanden. Vom verfallenen Schuppen bis zu interessanten Resten der Einsiedelei. Es ist eine Wanderung, die nicht nur durch schöne Natur führt, sondern wo es auch rechts und links des Weges jede Menge zu sehen und zu entdecken gibt.







Für die Kinder gibt es zwei schöne Spielplätze. Zum einen der Spielplatz auf dem Rochlitzer Berg und zum anderen ein großer Spielplatz mit Picknickbänken kurz bevor man wieder Richtung Parkplatz geht. Übrigens sind am Wanderweg immer mal Gelegenheiten für ein Picknick. Gerade wenn die Temperaturen wärmer sind, bietet sich das förmlich an, in dieser herrlichen Umgebung ein schönes Picknick zu machen.


Die höchste Stelle der Wanderung ist der Rochlitzer Berg. Hier befindet sich auch ein Aussichtsturm, der Friedrich-August-Turm. Dieser wurde 1860 errichtet. Besteigen kann man den Turm gegen eine Gebühr von 1 Euro. Diesen sollte man passend dabei haben, um das Drehkreuz passieren zu können. Oben auf dem Turm befindet sich eine Triangulationssäule, welche immer noch erhalten ist.

 



Unten am Turm befinden sich rechts und links des Treppenaufganges zwei interessante Löwenstatuen. Und an einer dieser Stauen gibt es nun auch den BlogStone by hugolienchen.de zu finden. Zumindest habe ich ihn am 27.02.2022 dort ausgelegt. Aus aktuellem Anlass hat dieser Stein eine Besonderheit: Er hat eine gestaltete Rückseite.

 

Wer ihn finden sollte, bitte auf der BlogStone-Seite kommentieren. Es ist übrigens der erste Stein, der von mir in Deutschland ausgelegt wurde.

Neben dem Turm wurde im Jahr 2002 eine Ausflugsgaststätte errichtet, welche den Namen "Türmerhaus" trägt. Ich war selber nicht drin, aber durchs Fenster gesehen, war es gut besucht und lt. Google-Bewertungen scheint es dort mächtig zu schmecken. Vielleicht bin ich nochmal in der Nähe und hab den Bauch nicht mehr vom Frühstück voll - dann teste ich auch die Gaststätte.

Wer gern klettert, kommt in dem Wandergebiet auch auf seine Kosten. Hier gibt es nämlich in der Nähe der Einsiedelei ein riesiges Areal, an dem man wohl gut klettern kann. Zumindest waren hier einige Kletterer unterwegs.

Da ich künftig auch gern mal ein Video als Zusatzangebot zu den Blogs anbieten möchte, bin ich weiterhin fleißig am Üben.. sowohl beim Drehen als auch beim Schneiden. Hier also das noch nicht perfekte Video zur Wanderung:


Parken: GoogleMaps

Toiletten: in der Gastronomie

Gastro: auf dem Rochlitzer Berg - Website Türmerhaus

Barrierefreiheit: nein




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.