28. August 2022

Zimmer mit Aussicht am Gardasee - Hotel San Remo


In San Zeno di Montagna am Gardasee befindet sich das Hotel San Remo am Hang des Monte Baldo. Das Hotel bietet neben einem fantastischen Ausblick auf den See auch kulinarische Genüsse und das alles zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.



Es muss also nicht immer ein Hotel direkt am Ufer des Gardasees sein. Dies dachten wir uns, als wir über ein halbes Jahr vor unserer Reise eine Unterkunft in der Region suchten. Die Hotelpreise im Uferbereich waren tatsächlich uferlos teuer. Beim Suchen auf GoogleMaps fiel uns das Hotel San Remo in San Zeno di Montagna mit Bildern eines tollen Ausblicks über den See ins Auge. Und so war klar: Wir wollen am Berg übernachten und uns den See von oben anschauen. Und diesen Ausblick bekamen wir dann auch noch zu einem doch günstigen Preis. Während im Uferbereich die Unterkunft für 3 Personen mit Frühstück für 200 bis 300 Euro die Nacht angepriesen wurde, waren wir im Hotel San Remo mit insgesamt 127 Euro pro Nacht mit Frühstück recht günstig dabei. Allerdings gab es kein 3-Bett-Zimmer, so dass booking.com uns ein Einzel- und ein Doppelzimmer anbot. Aber auch das fanden wir ok - immerhin war es ja nur eines von 9 Hotels auf unserem Italien-Roadtrip.

Zimmer

Wir bekamen bei Anreise zwei direkt nebeneinander liegende Zimmer mit fantastischer Aussicht auf den Gardasee in der obersten Etage. Ein Fahrstuhl ist vorhanden, so dass wir auch unsere Koffer nicht schleppen mussten.

Die Zimmer waren einfach eingerichtet und sehr sauber. Auf dem Balkon waren Tisch und Stühle und so konnte man hier gut sitzen und den Blick schweifen lassen. Einzig vermisst hatten wir eine Klimaanlage, denn es war mit über 30 Grad draußen schon recht warm. Da die Nachttemperaturen jedoch erträglich waren, half das Offenlassen der Balkontür. Die Lage des Hotels ist sehr ruhig, so dass man gut schlafen konnte.



Gastronomie

Das Frühstück war für dieses 2-Sterne-Haus sehr gut. Es gab Backwaren, Wurst, Käse und Eier sowie Cerealien, Säfte und guten Kaffee.

Man kann sowohl drinnen als auch draußen auf der großen Terrasse mit Ausblick speisen. Dies taten wir dann auch zwei Mal am Abend. Man sollte sich fürs Abendessen einen Tisch reservieren lassen, da das Restaurant sehr gut besucht ist.

Die Speisekarte fürs Abendessen hat eine gute Auswahl an Vorspeisen, Pasta und Fleischgerichten. Die Qualität der Speisen war hervorragend. Es gab auch eine Auswahl an regionalen Weinen zu verträglichen Preisen. Wir haben im Hotel zwei Mal wirklich sehr gut zu Abend gegessen und das zu einem recht günstigen Preis.

Direkt an der Rezeption befindet sich auch die Bar. Man kann also auch außerhalb der Essenszeiten den Ausblick auf der Terrasse bei einem kalten Getränk oder ein Kaffee genießen.

Parken

Das Hotel bietet hinterm Gebäude einen großen Parkplatz, welcher für Hotelgäste kostenfrei ist. Auch direkt vorm Hotel gibt es ein paar kostenfreie Stellplätze. Also ein weiterer Pluspunkt, denn unten am See wirds mit Parken zuweilen doch recht eng oder auch teuer.

Lage

Der Ort San Zeno di Montagna erstreckt sich am Hang des Monte Baldo und liegt oberhalb an der Ostseite des Gardasees in der italienischen Region Venetien. Die Ortschaft hat knapp 1500 Einwohner und erstreckt sich über mehrere Kilometer. San Zeno di Montagna bietet touristische und auch eher ruhige Bereiche. Das Hotel San Remo liegt im nördlichen Teil und ist sehr ruhig gelegen. Wer es etwas ruhiger mag, ist hier gut aufgehoben.

Fazit

Wer nicht unbedingt in Ufernähe wohnen muss, eine einfache Übernachtung sucht und gern einen schönen Ausblick auf den See und den Sonnenuntergang haben will sowie gute italienische Küche genießen möchte, ist im Hotel San Remo genau richtig. Das Preis-Leistungs-Verhältnis war sowohl bei der Übernachtung  in der Hauptsaison als auch beim Essen sehr gut.




Lage: GoogleMaps

Website Hotel: LINK


Hinweis: Der Blog und das Video sind aus Eigeninitiative entstanden und ich habe dafür keinerlei Gegenleistung vom Hotel erhalten. Die Bewertung stellt meine ganz persönliche Meinung dar und wurde nicht beeinflusst.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.