1. Mai 2022

relexa hotel Harz-Wald Braunlage - Wellness & Wandern im Harz


Das relexa hotel Harz-Wald ist ein 4-Sterne-Hotel mit großem Wellnessbereich. Es liegt ruhig am Waldrand in der niedersächsischen Stadt Braunlage im Harz. Seit 9 Jahren bin ich regelmäßig Gast in diesem Haus, welches sich mittlerweile zu meinem Lieblings-Wellness-Wander-Hotel entwickelt hat. 

Die Stadt Braunlage ist schon ein touristischer Hotspot im Harz. Braunlage liegt etwa 620 Meter über Normalnull und hat knapp über 5700 Einwohner. Sie gehört zum Landkreis Goslar in Niedersachsen. Zu erleben gibt es hier jede Menge - dazu kommt sicher mal noch ein separater Blog. Auch Hotels gibt es reichlich im Ort. Ich stell Euch nun meinen Favoriten vor.

Unter dem Titel "HARZlicher Familienurlaub in Braunlage" habe ich übrigens im Jahr 2017 im Rahmen eines Aufrufs der relexa-Gruppe zum Schreiben von Reiseberichten sozusagen meinen allerersten Blogpost zu einem Hotel geschrieben. Dieser ist heute noch online -  LINK - und eigentlich immer noch aktuell.

Und wer jetzt glaubt, "relexa" kommt von "relaxen" und ich hab mich verschrieben, der irrt. Der Name relexa ist vielmehr ein Akronym der beiden Vornamen der Gründer der relexa-Hotelgruppe. Axel und Erich heißen die beiden.


Das relexa hotel Harz-Wald in Braunlage wurde im Juni 1999 eröffnet. Es steht auf dem Grund, wo früher das alte Braunlager Freibad zu finden war. Aber es wurde hier nicht als Hotel gebaut, sondern ist dazu erst später geworden. Im Jahr 1991 eröffnete hier die Harzwaldklinik. Es war eine Klinik für Geroprophylaxe. Hier konnten sich Menschen auf Kosten der Krankenversicherungen auf den Ruhestand und die oftmals damit einhergehenden Alterskrankheiten vorbereiten. Allerdings hat die Gesundheitspolitik derartigen Kuren ein Ende bereitet und so musste eine neue Nutzung für das Haus gefunden werden. Und glücklicherweise hatte man die Idee, die großzügigen Räumlichkeiten in ein Wellnesshotel zu verwandeln. Ansonsten wäre hier am Waldesrand heute vermutlich ein weiterer Lost Place der Hotelbranche, wovon es bereits jede Menge im Harz gibt.

Das Hotel hat etwa 200 Betten auf 120 Zimmer verteilt. Wenn man aufmerksam durchs Hotel geht, bemerkt man schon noch hier und da den ursprünglichen Verwendungszweck des Gebäudes. Die Türen zu den Zimmern sind relativ breit. Neben jeder Zimmertür ist die Beschriftungstafel mit Platz für Patientennamen. In den Bädern findet man noch oben in der Dusche den Hilfe-Schalter, nur die Schnur zum dran ziehen fehlt. Die großzügigen Räume im Untergeschoss dienten damals der Beschäftigung der Kurgäste und auch im Schwimmbad merkt man, dass hier früher Therapie und weniger Wellness angesagt waren.  Die Geschichte ist ganz gut in Form von Bildern im Untergeschoss des Hauses im Tagungsbereich an den Wänden dokumentiert. Alles in allem ist der Umbau zum 4-Sterne-Hotel aber sehr gelungen und das Haus profitiert von der Größe und der Anzahl der Nebenräume, welche das Dasein als Kurklinik mit sich brachte.


Was macht das Hotel für mich zum Lieblingsort? Ganz klare Antwort: das Gesamterlebnis. Es ist nicht so, dass da ein Bereich besonders herausragt. Es ist eher die Mischung aus Allem, was es dann so perfekt erscheinen lässt. Überall kleine Highlights - Dinge die den Gast erfreuen und vom Standard abweichen. Und das größte Kapital des Hauses ist das Personal - stets freundlich, hilfsbereit, auf den Gast zugehend, motiviert und oft schon viele Jahre im Hotel. Und letzteres ist ein Zeichen dafür, dass hier das Arbeitsklima zu stimmen scheint. Auch das ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil eines guten Hotels, denn der Gast spürt, ob das Personal nur da ist, um Geld zu verdienen oder sich im Job auch wohlfühlt.

In den letzten 9 Jahren wurden im Hotel stets auch Dinge verändert, renoviert, erneuert. So gibt es keine Teppichböden mehr in den Zimmern, die Möbel wurden erneuert, das Restaurant umgestaltet, die Kaffeekannen auf dem Tisch wichen hochwertigen Kaffeemaschinen, das Schwimmbad wurde modernisiert, die Flure bekamen neue Farben und neues Licht, die Bar wurde erneuert, der gesamte Lobbybereich neu gestaltet und neu möbliert, das WLAN ausgebaut usw. Man ist im relexa Harz-Wald sehr hinterher, alles in Schuss zu halten und den modernen Standards anzupassen.


Aber kommen wir mal zu den einzelnen Bereichen:

Zimmer

Die Zimmer sind modern und gemütlich zugleich. Von der Größe her sind sie ausreichend - auch zwei Erwachsene mit einem Kind kommen gut in einem Standard-Doppelzimmer mit Aufbettung klar.

Alle Zimmer haben einen Balkon mit Stühlen und Tisch. Im Zimmer gibt es dann die kleinen Besonderheiten wie z. B. einen Regenschirm, falls mal schlechtes Wetter ist oder eine Tasche, die man mit in den Wellnessbereich nehmen kann. Ein großer Kleiderschrank und ein kleiner Schreibtisch, ein gemütliches Bett mit guten Matratzen und Gardinen zum Verdunkeln sind vorhanden. Das Bad ist eher klein, aber funktional mit Waschbecken, Toilette, Dusche und Kosmetikartikeln. Alles in allem, nicht zu viel Schnickschnack, aber eben zum Wohlfühlen.



Tipp: Ich frage stets vor Anreise beim Hotel nach, ob ich ein Zimmer mit Balkon zum Wald bzw. zur Bode hin haben kann. Meistens wird mein Wunsch erfüllt und so sitze ich gern schon früh um 6 Uhr draußen auf dem Balkon und lausche dem Rauschen der Bode.

Wellnessbereich

Es gibt einen Saunabereich und ein Schwimmbad. Beide Bereiche sind sehr großzügig dimensioniert und voneinander getrennt. Beide Bereiche wurden in den letzten Jahren modernisiert und strahlen eine tolle Wohlfühlatmosphäre aus.

Im Saunabereich findet ihr zwei Saunen - eine mit 60 Grad und eine mit um die 90 Grad. In beiden Saunen stehen Aufgusskübel bereit. Weiterhin gibt es ein Dampfbad und Fußwärmebecken sowie einen großzügigen Duschbereich. Für Entspannung steht ein großer Ruheraum zur Verfügung. Wer nach dem saunieren an die frische Luft möchte, kann den Saunahof nutzen. Und für den Durst gibt es einen Trinkwasserspender.



Im Schwimmbad stehen zwei Becken zur Verfügung. Ein kleineres mit wärmerem Wasser, welches vermutlich früher mal ein Therapiebecken war. Das große Becken kann zum Schwimmen genutzt werden und hat auch eine Nackenstrahldusche. Rings um die Becken stehen Liegen und Sitzmöbel zum Entspannen.


Restaurant

Beim Frühstück gibt es eine reichhaltige Auswahl an frischen Bäckerbrötchen und jede Menge zum Drauflegen, u. a. leckere Wurst. Weiter gibt es reichlich warme Speisen - Eier, Schinken, Würstchen, Süßes. Auch Cerealien, Salate und süße Teilchen fehlen nicht. Kaffeespezialitäten holt man sich an der Kaffeemaschine, aber auch Milch, Tee und Säfte stehen bereit.



Zum Abendessen ein Tipp vorweg: Bucht Halbpension! Zum Einen gibt es in der Corona-Zeit grad kein à la carte mehr und zum Anderen ist die Qualität und Auswahl beim HP-Buffet wirklich herausragend! Außerdem ist es im Ort oft schwierig, einen Tisch zum Abendessen zu bekommen. Solltet ihr also nicht im Hotel essen wollen, reserviert woanders unbedingt einen Tisch vor. Wir haben bei unseren ersten Aufenthalten stets à al carte gespeist, da die Küche wirklich sehr gut ist und wir gern ganz frisch zubereitete Speisen wollten. Dann haben wir aber irgendwann mal das HP-Buffet probiert und mussten feststellen, dass hier nicht nur "viel Essen in großen Pfannen" angeboten wird, sondern wirklich auch eine hervorragende Qualität und Frische zu finden ist. Es gibt jeden Tag andere Speisen und jeden Tag Highlights - für jeden Geschmack ist hier definitiv was dabei. Schon das Vorspeisen-Buffet hat es in sich und man muss aufpassen, dass man nicht schon nach dem ersten Gang satt ist.




Im Restaurant herrscht stets eine ruhige Atmosphäre. Benutztes Geschirr wird flink abgeräumt. Die Getränke zum Abendessen werden serviert. Das Buffet wird regelmäßig nachgefüllt. Das Personal ist vom Fach und versteht sein Handwerk ausgezeichnet.



Im Sommer kann man auch draußen sitzen - hier geht es direkt vom Restaurant in den Außenbereich.

Bar

Am Abend sitzt man gemütlich im Foyer des Hotels an der Bar. Es gibt verschiedene Bereiche zum Sitzen, welche auch verschieden möbliert sind. Frostbeulen sind am besten rechts oder links vom gläsernen Kamin aufgehoben - der strahlt tatsächlich ordentlich Wärme ab. Wer dem Barkeeper gern zuschaut, hockt sich direkt an die Bar oder an die Tische davor. Und wer es eher etwas ruhiger mag, kann sich entweder im hinteren Bereich der Lobby niederlassen oder geht den Gang in Richtung Restaurant und sucht sich dort in einem der Räume einen Platz. Wenn man direkt im Umfeld der Bar sitzt, wir man bedient. Wer sich weiter weg niederlässt, kann sich seine Drinks abholen.



Die Qualität der Cocktails ist herausragend! Das liegt nicht zuletzt daran, dass hinter Bar Fachleute stehen. Hier wird nicht Pi mal Daumen zusammengekippt, hier wird mit gleichbleibender Qualität nach den Standards des Cocktailmixens gearbeitet. Das unterscheidet diese Hotelbar von 90 % aller anderen, die ich kennengelernt habe!



Ein Herz für Raucher

Dieses Hotel ist raucherfreundlich! Das muss extra erwähnt werden, da es immer weniger Hotels werden, wo man diesem Laster frönen darf. Es gibt im Erdgeschoss auf dem Weg von der Rezeption zum Restaurant auf der linken Seite ein Zimmer nur für Raucher! Es ist urgemütlich eingerichtet und stets gut belüftet. Ansonsten kann man auch vor der Hoteltüre direkt stehen und Rauchen - auch hier gibt es ein Dach und man wird nicht nass wenns regnet. Auf den Balkonen kann man ebenfalls rauchen - wenn kein Aschenbecher vorhanden ist, holt Euch einfach einen an der Rezeption ab!



Hunde willkommen

Bereits im Eingangsbereich bemerkt man, dass hier auch Hunde willkommen sind. Auch wenn ich selber keinen besitze, so stelle ich doch immer wieder fest, dass es für manchen Hundebesitzer gar nicht mehr so einfach ist, ein Hotel zu finden. Im relexa hotel Harz-Wald seid ihr mit Euren Vierbeinern sehr willkommen.

Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein

Wie weiter oben schon beschrieben, herrscht im Hotel kein Platzmangel und so gibt es auch genug Räumlichkeiten, welche der Freizeitgestaltung dienen. Im Hotel habt ihr die Wahl - z. B.:
  • toll eingerichtetes Spielzimmer für Kinder jeden Alters
  • Tischtennisraum
  • Kegelbahn
  • Raum mit Billard, Dart, Kicker, Airhockey und Flipper
  • Outdoor-Schach hinterm Hotel
  • Fitnessraum


Im Erdgeschoss gibt es dann auch noch ein ganzes Zimmer voll mit Prospekten und Tipps was ihr bei Eurem Aufenthalt im Harz unternehmen könnt. Hier lohnt sich das Stöbern und man kann dann abends an der Bar den nächsten Tag planen.


Corona und Hygiene

Auch beim Thema Hygienmaßnahmen in Verbindung mit der Corona-Pandemie zeichnet sich das relexa Harz-Wald aus. Man ist hier sehr auf die Gesundheit der Gäste und des Personals bedacht. Stand April 2022 gab es überall Desinfektionsmittelspender, Einweghandschuhe am Buffet, Maskenpflicht innerhalb des Hotels, große Abstände zwischen den Tischen, frisch desinfizierte Zimmer usw. Nachlässigkeiten konnte ich zu keiner Zeit feststellen und das Niveau der Gäste ist so, dass sich auch alle dran halten. Ich hab mich die letzten beiden Male während Corona im Hotel stets wohl und sicher gefühlt. Die aktuellen Hygienemaßnahmen findet ihr auf der Homepage vom Hotel.



Fazit: tolles Hotel mit gutem Essen und super Service. Komme stets gern wieder ins relexa Harz-Wald.

Zum Schluss noch ein Hotelrundgang per Video. Die Kameraführung hatte diesmal der 12jährige, der auch ganz großer Fan vom Hotel ist.



Anfahrt: GoogleMaps

Parken: Tiefgarage für 10 Euro/Nacht

Hotel buchen: LINK*

Barrierefreiheit: ja

Hinweis: Der Blog und das Video sind aus Eigeninitiative entstanden und ich habe dafür keinerlei Gegenleistung vom Hotel erhalten. Die Bewertung stellt meine ganz persönliche Meinung dar und wurde nicht beeinflusst. *Der Link zur Buchung ist ein Affiliate-Link, bei dem ich einen kleinen Betrag gutgeschrieben bekomme.




2 Kommentare:

  1. Hi Grit,
    als Kind haben meine Eltern fast jeden Winter mit uns Urlaub im Harz gemacht. Diese Tage sind zwar schon lange vorbei, doch ich denke noch immer gerne an diese traumhaften Urlaube zurück.
    Das Hotel klingt genau nach dem richtigen für mich und erfüllt alle meine Ansprüche, so das ich es mir gleich als urlaubshotel notiert habe.
    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Grit,
    Ich bin super gerne im Harz und auch in Braunlage, war im Februar zuletzt dort. Da ich immer auf der Suche nach coolen Hotels bin, passt das echt gut. Ich bin zwar klassischerweise kein Typ für HP, weil ich gerne an verschiedenen Orten essen gehe, aber zu wissen, dass das Essen im Hotel auch gut ist, ist ja schonmal eine Alternative. Schwimmbad und Sauna sind für mich ein Muss beim Harz-Trip: Tagsüber raus in die Natur und dann am Nachmittag und Abend schön Wellness.
    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.