18. Oktober 2021

Scharmützelsee in Sicht - Aussichtsturm Rauener Berge

Nördlich des Scharmützelsees erheben sich die Rauener Berge. Ja, hier in Brandenburg nennt man auch Erhebungen von bis zu 153 Metern Berge. Die Rauener Berge sind ein Wandergebiet und eines der zu erwandernden Ziele ist der "Aussichtsturm Rauener Berge".

Der Turm wurde in seiner jetzigen Metallbauweise im Jahr 2011 eröffnet. Bereits seit 1860 sollen hier an der Stelle - bislang stets aus Holz - zur Landvermessung gestanden haben. Diese sogenannten trigonometrischen Punkte werden heutzutage aber nicht mehr benötigt, da man die Vermessungen per Satellit durchführen kann.

Der Rauener Aussichtsturm hat eine Höhe von 39,7 Metern und kann über 209 Stufen bestiegen werden. Der Turm dient jedoch nicht nur touristischen Zwecken. Er wird auch zur Waldbrandüberwachung genutzt und für den Digitalfunk der Polizei.

in direkter Nachbarschaft: Mobilfunkturm

Ihr erreicht den Turm entweder zu Fuß nach knapp 7 km von Bad Saarow aus oder ihr fahrt mit dem Auto bis zum Wanderparkplatz (Link weiter unten). Vom Parkplatz bis zum Turm wandert ihr dann ca. 1,8 km teils bergauf.

Reste der Rauener Schanze auf dem Weg zum Aussichtsturm

Am Fuße des Aussichtsturmes befinden sich Bänke und ein Picknickplatz sowie ein Mülleimer. Hier könnt Ihr Euch ausruhen oder ein schönes Picknick machen.

Zur Besteigung des Turms, benötigt ihr Kleingeld, um durch das Drehkreuz zu gelangen. Der Automat akzeptiert 50 Cent oder 1 Euro Stücke. Wenn ihr dann oben angekommen seid, habt ihr bei schönem Wetter eine tolle Aussicht und könnt unter anderem den Scharmützelsee sehen.

Ebenfalls innerhalb des "Bezahlbereiches" habt Ihr Gelegenheit, sogenannte Liebesschlösser anzubringen. Dafür wurde eigens eine Installation geschaffen. Vermutlich soll damit das wahllose Anbringen an den Gittern des Turms vermieden werden. Ich finde es ne schöne Idee, dafür hier extra was herzurichten.

 

Gesagt sei noch, dass der gesamte Turm aus Metall und die Stufen und Plattformen aus Gittern bestehen. Wer also Höhenangst hat, sollte sich bewusst sein, dass man beim Laufen runtergucken kann. Auch schwankt der Turm leicht wenn man oben steht.

Parken: GoogleMapsLink

Standort Aussichtsturm: GoogleMapsLink

Eintritt: 1 Euro pro Person (Automat mit Drehkreuz akzeptiert 0,50 Euro und 1 Euro)

Gastro: nein

Toilette: nein

Barrierefreiheit: nein

::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.