2. Oktober 2021

Teneriffa-Tipps ohne Touri-Massen Nr. 6 - Der Weg ist das Ziel: TF28

Die TF28 auf Teneriffa ist eine Landstraße, die vom Süden bei Cosata Adeje bis zum Norden bei Santa Cruz auf ca. 100 km verläuft. Sie bietet urige Einsichten und herrliche Aussichten!

Auf spanischen Inseln werden die Straßen übrigens immer im Zusammenhang mit dem Insel-Kürzel nummeriert. TF steht also für Teneriffa. Die 28 ist die Straßennummer. Je kleiner die Zahl, desto bedeutender die Straße - das ist dann ähnlich wie in Deutschland.

Für die Strecke braucht ihr in eine Richtung ca. 3 Stunden reine Fahrtzeit. Sie verläuft größtenteils mit Blick zur Küste und fast parallel zur Autobahn TF1. Und genau dieser Verlauf macht sie so reizvoll - wer schnell vorankommen will, nimmt diese "alte" Route nämlich nicht mehr, sondern fährt Autobahn.

Beliebt ist diese Strecke auch bei Motorradfahrern. Zum einen bietet sie wenig Verkehr und zum anderen herrliche Kurven. Nix für Raser - eher für Genießer. Auch mit dem Fahrrad ist man hier gut aufgehoben! Denn man hat überwiegend seine Ruhe und kein Hupkonzert hinter sich. Wer die Strecke nicht komplett fahren will, findet auch alle paar Kilometer einen "Ausstiegspunkt" Richtung Autobahn. Aber eigentlich ist es so, dass wenn man einmal auf der Piste ist, gar nicht wieder runterfahren mag.


Die teils kurvige Streckenführung macht übrigens auch mit einem passablen Auto richtig Spaß. Der Blick übers Land und aufs Meer ist fantastisch! Ihr überquert jede Menge Barrancos auf alten Brücken und auch durch den Berg geht es mal. Wer also gern fährt und dies in aller Ruhe für den ist das ein wunderschöner Ausflug.


an einem Aussichtspunkt

Für den Rückweg nehmt ihr am besten eine Route über die Inselmitte durch den Teide Nationalpark. Hier sind zwar mehr Autos unterwegs, aber auch hier gibt es fantastische Ansichten - Genuss für die Augen! Für den Rückweg durch den Nationalpark plant ihr ca. 110 km und 2,5 h Fahrtzeit ein. Sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückweg gibt es ständig Gelegenheiten, anzuhalten. Es sind genügend Anhaltepunkte neben der Fahrbahn vorhanden. Auf der TF 28 könnt ihr auch in den kleinen Ortschaften anhalten und einen Kaffee trinken - kommt halt auch immer auf die Jahreszeit an, ob und wo was geöffnet hat.

Teide Nationalpark

Wer es eiliger mit dem Rückweg hat, kann dann auch bei Santa Cruz auf die TF1-Autobahn fahren und ist nach ca. 80 km in etwa 50 Minuten mit dem Auto wieder in Costa Adeje.

Benzin und Diesel sind auf Teneriffa übrigens wesentlich günstiger als in Deutschland! Also volltanken, losfahren, Insel genießen!

Falls ihr durch den Teide Nationalpark zurückfahrt... Dazu hab ich auch nen Blogbeitrag: Link




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.