2. Oktober 2021

Teneriffa-Tipps ohne Touri-Massen - Zusammenfassung


Viele Menschen wollen derzeit im Urlaub nicht mehr die typischen Touristenattraktionen sehen, schon weil dort auch meist viele - oft zu viele - Menschen anzutreffen sind. In der Pandemie mag man eben oft nicht so vielen Leuten begegnen. Da dies unser dritter Aufenthalt auf Teneriffa war, hatten wir die Touri-Highlights wie Loro-Parque und Siam-Parque schon "absolviert".

Wir (zwei Erwachsene und unser elfjähriger Sohn) waren nun im zweiten Corona-Sommer das dritte Mal und für drei Wochen auf Teneriffa und haben dabei viel erlebens- und sehenswertes entdeckt - ohne die Touristenmassen. Hier ein paar Tipps für euch zusammengefasst (Verlinkungen zu separaten Blogartikeln):


Lust auf einen Kletterwald im Landesinneren von Teneriffa? Ein echtes Erlebnis für Kletter-Freunde. Limitierte Personenzahl und stets Schatten - so kann man das gut genießen!




Die Insel bietet gute Gelegenheiten, startende und landende Flugzeuge zu beobachten. An einer Stelle gibt es dazu sogar noch eine kirchliche Höhle zu besuchen und ein Eis zu essen!



3. Affen & Kart für die Kids

Mal ein Blog mit Tipps für Urlaubs-Kinder. Ein Besuch im weniger überlaufenen Monkey Park bei Costa Adeje ist wirklich interessant und es warten hunderte Meerschweinchen auf Streicheleinheiten. Danach vielleicht noch eine Runde GoKart fahren bei Karting Las Americas.


4. Interessante Parks im Norden

Immer nur am Strand oder Pool liegen ist ja nicht wirklich Urlaub. Man will ja was sehen. Und auf Teneriffa kann man wunderbar wandern und auch eine wunderschöne Natur erleben. Zwei Parks für kleine Wanderungen im Norden kann ich besonders empfehlen. Ein Terrassenpark mit tollem Meerblick und einer im Wald mit Höhlen. Und auch hier dürften die Kinder wieder auf ihre Kosten kommen - denn die Wege sind abwechslungsreich und interessant.



Banen kennen wir ja alle. Aber wissen wir auch, unter welchen Bedingungen sie wachsen? Wie sie sich vermehren? Wie lange sie brauchen bis zur Reife? Also ich wusste es bislang nicht. Deshalb war der Besuch einer Bananenplantage eine perfekte Gelegenheit, sich etwas aufzuschlauen.


6. Der Weg ist das Ziel - Panoramafahrt auf der "alten" TF28

Der letzte Tipp ist mal was für Gerne-Auto-Fahrer. Ok, man könnte die Strecke auch mit Motorrad oder Fahrrad absolvieren. Einfach mal Landschaft genießen. Schöne Kurven fahren und ab und zu anhalten und zum Meer schauen. Lust drauf? Dann rauf auf die TF28 - eine Landstraße mit Panoramablick und kleinen Orten auf der Strecke.



Noch nicht genug Tipps für Teneriffa? Dann findet ihr weitere Teneriffa-Blogs auf meiner Startseite hugolienchen.de. Entweder "Teneriffa" links oben ins Suchfeld eingeben oder in der Kategorie Spanien stöbern.

Wenn ich Euch inspirieren konnte, dann lasst mir gern nen Kommentar da, wie es Euch dann letztlich gefallen hat.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.