10. Oktober 2021

Schmuckstück im Eichsfeld - Burgruine Hanstein

Ganz im Westen von Thüringen an der Grenze zu Hessen liegt das Eichsfeld und man findet im Ort Bornhagen die Burgruine Hanstein. 

Bereits vom Parkplatz aus habt ihr einen tollen Blick auf Burg! Der Weg vom Parkplatz ist erst leicht abschüssig und dann nochmal leicht ansteigend. Aber alles in allem eine ganz bequeme Sache - da gibt's Burgen, die wesentlich anstrengender zu erklimmen sind.

Blick vom Parkplatz zur Burgruine

Auch wenn es sich hier tatsächlich um eine Ruine handelt, so sind doch sehr viele Außenmauern und Türme noch erhalten und die Anlage ist relativ groß. Man kann sie von außen und innen besichtigen.



Vom Gelände der Burg aus hat man einen schönen Blick in die Umgebung. Auch die Burgmauern und Durchgänge im Außenbereich bieten tolle Motive für Fotos. Zu finden ist hier auch ein Neidkopf - ziemlich am Anfang der Burg.

Im inneren der Ruine kann man allerlei Räume erkunden, erfährt etwas zur Gesichte der Burg und kann die auch an zwei Stellen die Treppen hinab ins Untergeschoss gehen. Auch nach oben führen an manchen Stellen Treppen und man kann hier durch die Fensteröffnungen das Umland oder Teile der Ruine aus einem anderen Blickwinkel sehen. Die Türme sind nicht bis ganz oben zu besteigen.

Es macht wirklich Spaß hier alles zu erkunden. Etas schade fanden wir, dass sämtliche Gastronomie direkt an der Burg geschlossen hatte. Auch das kleine Souvenirlädchen auf dem Weg vom Parkplatz zur Burg war zu. Nehmt also was zu Trinken und 'nen Snack mit - da gibt's derzeit nix.

Ausblick von der Burg

Parken: könnt ihr hier - Google Maps Link - von dort aus lauft ihr ca. 500 m zur Burgruine

Eintritt: 3,50 Euro pro Erwachsenem

Gastro: hatte im Oktober 2021 trotz bestem Wetter alles geschlossen

Toilette: ist vorhanden und kostenfrei


:::::::::::::::::::::::::::::::::


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.