2. Oktober 2021

Teneriffa-Tipps ohne Touri-Massen Nr. 5 - gelb & lecker > Besuch einer Bananenplantage

Platano! ... zu Deutsch: Banane! Diese Früchte prägen die Insel. Wenn man hier unterwegs ist, sieht man immer wieder Bananenplantagen. Doch warum wachsen die hier so gut? Brauchen die viel Wasser? Und wenn ja, wo kommt das auf der trockenen Insel her? Wie lange dauert es, bis eine Banane gereift ist? Wie vermehren sich Bananen? Was kann man draus alles herstellen?


Auf all diese Fragen gibt es bei Finca Las Magaritas - Banana Experience eine Antwort!

Auf der Plantage werden Rundgänge in verschiedenen Sprachen angeboten. Diese führen durch die Plantage und es gibt Erläuterungen an verschiedenen Stationen. Alles wird sehr gut erklärt und auch veranschaulicht. Es gibt Gelegenheit, Fragen zu stellen und man kann auch mal selbst was anfassen und ausprobieren! Es ist wirklich faszinierend, was man über Bananen noch nicht weiß! Sowohl für uns Erwachsene als auch für den 11jährigen ein echter Wissenszugewinn! Denkt man später dann sich auch öfter dran zurück, wenn man mal wieder zu Hause in eine Banane beißt.

 

Am Ende der Führung versammelt man sich an einer kleinen Hütte in der Plantage. Hier gibt erstmal für jeden eine der kleinen leckeren kanarischen Bananen. Frischer geerntet kommt man wohl so schnell nicht wieder an eine Banane! Damit aber noch nicht genug. Verkostet wird anschließend noch Marmelade, Soße und zu guter Letzt der nur hier auf Teneriffa erhältliche Platè. Das ist ein Wein, der aus Bananen gemacht ist. Diesen kann ich Euch wirklich als Aperitif empfehlen - gut gekühlt vorm Essen - ein Genuss! Wenn Euch sowas schmeckt, dann kauft ihn auch gleich vor Ort. Der ist auf Teneriffa nämlich auch nicht in jedem Laden zu bekommen.

Und ein weiteres Lebensmittel wird bei der Verkostungsrunde erklärt: Gofio - gemahlenes und geröstetes Getreide. Auch den meisten von uns wohl bislang unbekannt, aber eben auch typisch für Teneriffa. Gofio wird wohl von den Plantagenarbeitern gern zum Frühstück gegessen und gibt Kraft für doch anstrengende Arbeit.

Die Führung dauert incl. der Verkosten mindestens 1,5 h. Im Anschluss habt ihr die Möglichkeit, im Shop noch in aller Ruhe einzukaufen. Auch etwas zu Trinken könnt ihr im Shop kaufen.


Anfahrt: Google Maps Link

Parken: um die Ecke vom Eingang ist ein Platz ausgewiesen, wo man parken soll (Google Maps Link)

Eintritt: für Besichtigung incl. Führung beträgt 8 Euro pro Erwachsenem, 6 Euro pro Kind (Stand: Sommer 2021)

Gastro: man kann am Eingang für 50 Cent ne kleine Flasche Wasser kaufen, ansonsten gibts die Verkosten im Preis inklusive und den Shop, wo man eher Dinge zum Mitnehmen kaufen kann

Barrierefrei: bedingt



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.