1. Oktober 2021

Teneriffa-Tipps ohne Touri-Massen Nr. 3 - Affen & Kart für die Kids

In diesem Beitrag gibt es zwei Tipps für Familien, wo vor allem die Kinder voll auf ihre Kosten kommen. Beide Ziele liegen im Süden in der Region Costa Adeje/Playa de las Americas. Zum einen geht es um den Monkey Park und zum anderen ums Kart-Fahren.


>> Affenspaß im kleinen Zoo

Der Monkey Park bei Costa Adeje ist nicht so berühmt wie der Loropark, aber das ist auch gut so. Denn hier stapeln sich nicht die Touristen, sondern maximal die Meerschweinchen. Ich hab noch nie so viele von den kleinen "Fellratten" auf einen Haufen gesehen. Total niedlich - sowohl vom Anblick her als auch von der Geräuschkulisse.

Der Monkey Park is ein kleiner familiärer Tierpark mit Affen aller Größen, Reptilien, Vögeln und eben unendlich vielen Meerschweinchen.


Wir waren am frühen Nachmittag hier (Achtung: Park schließt teilweise recht früh - aktuelle Öffnungszeiten auf Google oder der Website beachten - Link unten). Es war nicht viel los. Wir hatten auch zuvor kaum Werbung für den Park gesehen - vermutlich ist das auch gut so, dass hier nicht die Touristenströme durchrennen. Dann würde das Gesamtambiente nicht mehr passen und man könnte nicht so viel Zeit in Ruhe bei den Tieren verbringen.



An der Kasse könnt ihr eine Futterschale für kleines Geld kaufen. Damit ausgerüstet, kann man nach dem Einlass den Tieren dann auch schon ganz nah kommen. Da beginnt nämlich ein großer Bereich mit Zwischentüren, wo man mitten unter den Tieren ist. Hier warten z. B. Hundertschaften von Meerschweinchen auf Leckerlies und Streicheleinheiten. Auch Affen sind hier freischwingend anzutreffen und das Personal sorgt dafür - wenn man das möchte - dass sich ein Äffchen auch mal auf den Arm setzt.


Uns hat der Monkey Park richtig gut gefallen. Es war toll, wie hier die Tiere zu erleben sind und dass man ihnen teilweise wirklich so nah kommen kann. Wir hatten das Gefühl, dass es den Tieren im Park an nichts fehlt und sie sich wohlfühlen. Im Vergleich zum Loro-Park fanden wir das Gesamterlebnis sogar besser, da es hier ruhiger zuging, nicht so viele Menschen da waren und man den Besuch als intensiveres Erlebnis empfand.

Anfahrt: GoogleMapsLink

Parken: direkt vorm Park - kostenfrei

Preis (Stand Sommer 2021): wir haben für 2 Erwachsene und 1 Kind (11) insgesamt 28 Euro bezahlt - Tickets können auch online gekauft werden

Website: MonkeyPark



>> GoKart fahren in Las Americas

Kart fahren auf Outdoor-Bahnen ist ja in Deutschland nicht so flächendeckend und häufig möglich. Deshalb ist ein Urlaub in südlichen Ländern stets auch dafür eine gute Gelegenheit und der Sohn ist von solchen Möglichkeiten immer schwer begeistert. Auf Teneriffa gibt es verschiedene Bahnen. Im Vorfeld des Urlaubs haben wir schon anhand der Internet-Infos selektiert und uns dann für die Bahn von Karting Las Americas entschieden. Wonach schaut man, ob eine Bahn für ein Kind geeignet ist?

1. Gibt es Karts für die Altersklasse des Kindes?
2. Wie sind die Rezensionen z. B. auf Google zur Bahn?
3. Welche Schutzausrüstung gibt es (Helm + Nackenschutz sind ein Muss)?
4. Was kostet eine Runde (meist 10 Minuten)?

Bei Karting Las Americas wurden wir stets sehr nett empfangen und es war auch nie übermäßig viel los. Keine grölenden Truppenteile, die sich gegenseitig auf der Bahn zerlegen wollen - das ist erstmal sehr wichtig. Wobei man sagen muss: Wenn man mit Kind zum Kart fahren geht, sollte man eh nicht unbedingt abends oder am Wochenende nachmittags dort aufschlagen.

Beim ersten Besuch gab es für den Sohn einen Junior-Kart. Allerdings stellte der 11jährige schnell fest, dass das Teil zu arg gedrosselt war. Da er groß genug ist, er bereits einiges an Fahrpraxis mitbringt und wir auch einverstanden waren, bekam er dann bei den nächsten Malen auf Nachfrage einen Erwachsenen-Kart (empfohlen ab 15 Jahren und 1,50 m Körpergröße). Mit diesem kam er wesentlich besser zurecht  und konnte auch mit allen anderen Fahrern mithalten. Macht eben einfach mehr Spaß, wenn man auch mal überholen kann.

Tipp: Das Kind immer erstmal im kleineren Kart fahren und dann selbst entscheiden lassen, ob es eine größere Klasse will beim nächsten Mal. Die ersten Runden auf einer fremden Strecke dienen ja ohnehin der Orientierung und dem Gefühl, an welchen Stellen Vorsicht geboten wäre.

Helm, Unterzieher und auch Nackenschutz gibt's bei Karting Las Americas  gestellt. Für halbwegs festes Schuhwerk solltet ihr selber sorgen.

Wer Zuschauer ist, kann in der Zeit z. B. einen Kaffee trinken. Auch gekühlte Getränke und Snacks gibt es an Bar zu erwerben. Toiletten sind ebenfalls vorhanden.

Alles in allem eine prima Kart-Bahn mit verantwortungsvollem Personal, gutem Service und auch sehr guten Preisen!

AnfahrtGoogle Maps Link

Parken: direkt an der Bahn - kostenfrei

WebsiteLink

Preis: (Stand Sommer 2021): 18 Euro/10 Min. im Junior-Kart, 20 Euro/10 Min. im Erwachsenen-Kart. Wenn man mehr Fahrten kauft, wird es nochmal günstiger.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Software von Blogger tut sich manchmal etwas schwer mit dem Veröffentlichen (vom Handy oder Inkognito). Wenn es Euch nicht gelingt, gern Kommentar per Mail an hugolienchen@gmx.de - ich pack ihn dann rein.